Es wurde wieder auf einer Hochzeit getanzt!

Ich durfte mich wieder bei einer Hochzeit ausprobieren und wurde als Fotograf für “nach der Trauung” angeheuert. Diesmal war die Lokalität suboptimal für meine D90, da die Lichtverhältnisse alles andere als gut waren. Ich hatte trotz der 50er Festbrennweite, ISO Werte um die 800 und einer 1,8er Blende, recht lange Belichtungszeiten, welche stark an der Kotzgrenze waren um freihändig zu fotografieren. Anders war es draußen, bis auf einzelne Wolken und einem kurzen Schauer waren es gute Bedingungen, manchmal ein bisschen zu viel Sonne (harte Schatten). Somit stand den Portraits und Gruppenbilder nichts im Weg.

Nachdem ich bei der letzten Hochzeit ganz schön ins Schwitzen kam, bin ich dieses mal mit meinem Kumpel als Assistenten bei der Hochzeit aufgeschlagen und muss sagen, dass es sich gelohnt hat. Zu zweit ist man schon flexibler und so fängt der eine Momente ein, welche der andere gerade verpasst, weil er gerade Mutti und Vati mit der stolzen Braut ablichtet.

Aber schaut selbst:

P.S.
Das Bild mit den Luftballons hat Andy Troppa gemacht…

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.