Buchtipp #1

Hallo Freunde,

immer, wenn ich meine eigenen Blog-Beiträge lese, denke ich mir: „Ui, lesen kannste definitiv besser als schreiben“. Und weil dem so ist, wie es ist, schaffe ich mir regelmäßig, so alle paar Jahre, Bücher an, welche ich euch mal kurz vorstellen will. Keine Angst, hier in dem Blog geht es ja um Fotografie, deswegen geht es in den Büchern mehr um Visuelles als um literarische Hochleistungen.

Buchtipp #1

Die Welt der verlassenen Orte/Worlds Lost Places
Urbex Fotografie – Mitteldeutscher Verlag

In diesem Buch sind einige der bekanntesten „Lost Places“ bzw. verlassene Orte der Welt zusammengefasst. Unter anderem solche Highlights wie die Beelitzer-Heilstätten, das Goldgräberstädtchen Bodie in den Staaten, Propyat in der Ukraine oder wie das Titelbild, das ehemalige Bulgarische Konsulat auf dem Busludscha-Berg.

Großflächig bebildert durch Fotografien von Fotografen wie:
Elin Andreassen, Daniel Barter, Matthew Boyer, Chad Chatterton, Alberto Clavería, Kris Delcourte, Paul Dobraszczyk, Derek Farr, Martin Graf, Jürgen Hohmuth, Andy Kay, Daniel Marbaix, Jordy Meow, Marc Mielzarjewicz, Brian J. Romeijn, Rob Sall, Daniel Ter-Nedden und Peter Untermaierhofer

Der Autor Peter Traub führt uns  in deutscher und englischer Sprache durch die Hintergründe der spannenden Orte.

Fazit:
Schöne Bilder, spannende Orte und nette Hintergrundinformationen. Für mich ein klasse Buch für einen kurzweiligen Sonntagnachmittag auf der heimischen Terrasse, der bei mir das Fernweh und die Lust auf Staub geweckt hat.

Amazon Link 

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.