Hochzeit auf dem Milanhof

Es war soweit, es galt wieder eine Hochzeit zu fotografieren. Ich bin ja nicht der Spezialist was Hochzeiten angeht, aber scheinbar reichten meine Referenzen aus um Vertrauen aufzubauen und so heuerte mich das Brautpaar an. Es kann natürlich auch daran liegen, dass wir befreundet sind, aber ich denke, das ist nicht relevant gewesen :D.

Jedenfalls war Hochzeit und ich war der Fotograf. Da ich aber bei den vergangenen Hochzeiten des Öfteren einige Motive nicht in den Kasten bekommen habe, da ich nunmal alleine war und mich schlecht teilen konnte, bat ich Andy Troppa an mir zu assistieren. Somit waren wir zu zweit, konnten verschiedene Perspektiven einfangen und hatten  die Möglichkeit zu experimentieren. Natürlich war das Anheuern nicht ganz uneigennützig. Vorab wurden wir vom Brautpaar gewarnt, dass Gruppenbilder in der Familie sehr beliebt, ich würde sogar so weit gehen und behaupten der letzte Schrei sind :D. Da ich kein Fan von inszenierten Momenten bin, gab ich für diese Aufgabe das Zepter weiter an Andy (mieß oder? :)). Also sind wir den ganzen Tag dabei gewesen, haben der Braut und dem Bräutigam eine schöne Auswahl von Bildern übermitteln können, was sie uns dann auch bestätigten. Es war ein geniales Wetter und eine mega Feier, so dass wir trotz des anstrengenden Tages mit einem Grinsen im Gesicht nach Hause gehen konnten.

Eine kleine Auswahl findet Ihr nun hier.

 

8
2

2 Comments

  1. Hermann 29. Oktober 2013 Reply

    Dein Artikel ist mir heute beim Surfen aufgefallen – toller interessanter Beitrag!

    Da komme ich mit Sicherheit des Öfteren vorbei auf Deinem Blog.

    Ich werde Deinen Blog weiterempfehlen, vielen Dank für die Infos.

    Schöne Grüße
    Hermann

  2. Author
    Tobias Scheck 11. November 2013 Reply

    Hallo Hermann, das hören ich natürlich gerne! Genau dafür machen wir das.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*