spontan und planlos

Am Sonntag habe ich für ein “hochgeheimes Projekt” 😉 Fotos gemacht und danach noch den Drang gehabt weitere zu schießen…. Also entschlossen meine Frau, ihre Schwester, ihr Freund und ich, uns für ein spontanes Shooting. Das Wetter stand mit 100% hinter diesem Plan und belohnte uns mit einem wolkenfreien Himmel am frühen Abend. Die eigentliche Idee, die Bilder in einer alten Scheune zu machen, wurde somit kurz hinten rangestellt und auf den Weg dorthin habe wir erstmal nach weiteren möglichen Orten ausschau gehalten.

Es dauerte nicht lange und uns kam die Idee einen runtergekommen Rohbau als erste Location zu nutzen.

An sich hatte dieser Ort mehr Potential aber meine tollen “Phottix Tetra” Funkauslöser standen auf Kriegsfuß mit mir und als Resultat ich mit ihnen… also Abbruch und ab dafür…
(da bin ich dann auch Dickkopf)

Zum Glück bot sich eine neue Möglichkeit als wir aus der Ausfahrt des Hauses fuhren. Ein Stapel mit alten Reifen auf einem erhöhten Acker sollte also das neue Motiv werden. Also schnell alles im Kopf zusammengebaut, wo wer wie sitzt und los.

Da wir nun praktisch vor der Scheune standen galt es nun diese aufzusuchen. Als erstes stachen an der Scheune die grünen Apfelbäume ins Auge, welche ins Shooting involviert wurden. Danach ging es in die Scheune wo ich ein wenig rumprobierte mit meinen Blitzen und den “jetzt wieder funktionierenden” Funkauslösern von Phottix (ersetzen werde ich diese bei Gelegenheit trotzdem). Nebenan war dann noch eine rustikale Werkstatt und ein Abstelltunterschlupf welche auch coole Möglichkeiten boten.
In Summe kann ich nur jedem empfehlen einfach mal spontan mit seiner Kamera los zu fahren und zu schauen wo sich was ergibt. Es hat tierisch Spaß gemacht und irgendwie betrachtete man bekannte Orte mit anderen Augen…

0
0

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.